Beim zweiten PSA-Challenger Turnier am Nikolaus-Sonntag den 06. Dezember 2020 stand die unbestrittene Nummer 1 unserer Damenmannschaft, Katerina Tycova (WRL 305), ERSTMALS in einem PSA-Challenger Finale.

Am Samstagabend um 21:30 Uhr war es soweit, nach einem dominanten 3:1 Halbfinal-Erfolg über Aylin Günsav (WRL 174) war es geschafft. Dies bedeutet für Kaci einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung Squash Profi und der Qualifikation für die hoch dotierten, globalen Squash-Turniere.

Im Finale traf Katerina dann auf eine sehr erfahrene lettische Spielerin auf Weltranglisten-Position 54, Ineta Mackevica.

Der erste Satz war von Nervosität beider Spielerinnen geprägt, den Kaci mit 12:10 Punkten nach anfänglich, klarer 3. Punkte Führung noch knapp für sich entschied. Im zweiten Satz behielt dann Mackevica klar mit 11:7 die Oberhand und glich zum 1:1 in Sätzen aus. Nach anfänglich ausgelichenem Spiel zog Ineta dann durch unerzwungene Fehler von Kaci unaufhörlich davon und gewann schließlich den Satz zum 2:1 mit 11:4. 

Im letzten Satz schließlich zeigte sich die ganze Erfahrung der um 129 Plätze besser platzierten Lettin, die dann mit 3:1 das PSA-Challenger-Finale für sich entschied.