Mit einer starken Mannschaftsleistung haben sich unsere verletzungsbedingt dezimierten Damen in der Bayernliga zurückgemeldet. Am Sonntag, den 12. Januar 2020 fand im Squash-Center in Königsbrunn der erste von 3 Spieltagen mit Beteiligung des SC SPORTS4You! statt. Mit Katerina Tycova, Katrin Wirsching-Hepp, Bettina Radrich, Valerie Hellmann und Valentina Eigner-Pitto in der Aufstellung, fanden die beiden Spiele gegen die Heimmannschaft und die weit angereisten Gegnerinnen des TSC Heuchelhof parallel zur Herren-Bundesliga statt. So fanden ca. 50 Zuschauer den Weg ins Center und sahen durchweg spannende und hochklassige Begegnungen.

TSC Heuchelhof - SC Sports4You!     1:2

Bereits im ersten Spiel gelang Betti Radrich eine faustdicke Überraschung. Nach einem 1:2 Satzrückstand besann sie sich an Position 3 spielend auf ihre Stärken und drehte nach jeweils 3:8 Rückstand noch die beiden entscheidenden Sätze in ein 11:9. Alle Mannschaftskolleginnen und Coach Alex Slepitschka freuten sich über ihren ersten Erfolg in der Damen-Bayernliga. 

Beflügelt durch diesen Sieg holte Katrin auf Position 2 alles aus sich heraus und lieferte der ehemaligen Jugend-Nationalspielerin Stefanie Rösner ein hochklassiges Match. Nach anfänglichen Schwierigkeiten ging der erste Satz mit 11:5 verloren. Auch Katrin besann sich im 2. Satz auf ihre Stärke und fegte ihre Kontrahentin mit 3:11 vom Court. Im weiteren Spielverlauf gewann Stefanie immer mehr die Oberhand und gewann schließlich hoch verdient mit 11:5 und 11:5 die entscheidenden Sätze.

Katerina wie immer unsere Bank auf Position 1 befindet sich derzeit in intensiver Vorbereitung auf die Deutsche Einzelmeisterschaft Anfang Februar in Hamburg. Nach einer anfangs überhastet geführten Partie gegen Sonja Elsayed ging der erste Satz mit 11:6, die weiteren Sätze mit 11:2 und 11:2 klar an unser Aushängeschild. Bemerkenswert war die konsequente Umsetzung der Taktivorgaben in den Sätzen 2+3.

 

SC Königsbrunn - SC Sports4You!      2:1

Auf Position 3 startete Valerie gegen Daniela Krauß zunächst mit einem fulminanten ersten Satz der mit 11:9 an unser Team ging. Leider konnte Valerie in den Folgesätzen nicht an das Niveau des ersten Satzes anknüpfen und gab die weiteren Sätze mit 5:11, 9:11 und 6:11 an ihre Gegnerin ab. Auch hier war im Vergleich zur Vorsaison und trotz der Niederlage ein enormer Leistungsschub zu verzeichnen.

Sina Mährle und Katrin Wirsching-Hepp bestritten dann das hochklassige Spiel auf Position 2. Letztendlich musste sich Katrin allerdings der langjährigen Erfahrung ihrer Gegnerin beugen. Mit 11:9, 11:8 und 11:1 gingen zwar die notwendigen Punkte an Sina, jedoch hat Katrin sicherlich viele wichtige Erkenntnisse aus dieser Begegnung mitgenommen. Alle Ergebnisse unserer derzeitigen Nr. 2 sind vor allem deshalb bemerkenswert, da sie erst vor 1,5 Jahren mit dem Squash-Wettkampfsport gestartet ist.

Inspiriert von den Ergebnissen ihrer Begegnung gegen Sonja Elsayed startete Katerina auf Position 1 gegen die Jugend-Nationalspielerin Lucie Mährle mit zwei fulminanten und überlegenen Sätzen, die sie mit jeweils 11:2 gewann. Im dritten Satz verlor Katerina in wenigen Situationen die Kontrolle, behielt jedoch letztendlich mit 11:6 souverän die Oberhand.

Die geschlossene Mannschaftsleistung macht Mut für den ersten Heimspieltag am Sonntag, den 26. Januar 2020 zu dem wir alle Freunde, Fans und Bekannte ins SPORTS4You! in der Drygalski-Allee einladen. Unsere Mädels werden dann natürlich noch eine Schippe draufpacken um noch mehr Punkte zu entführen.

Momentan rangiert die Damenmannschaft mit 2 Spielen Rückstand und dadurch fehlenden 5 Punkten auf dem dritten Tabellenplatz.